Wollen Sie einen ehrlichen, unabhängigen und kompetenten Partner, der Ihr Vermögen durch diese
turbulenten Zeiten steuert?

Einige der aktuellen Risiken, die aber auch eine große Chance sein können

Die nächsten 15 Jahre werden für unsere Wirtschaft,
Gesellschaft und letztendlich für Ihr Vermögen extrem herausfordernd.

Darum unabhängige Vermögensverwaltung!

Sie haben aus unserer Sicht 3 Möglichkeiten wie Sie diese Herausforderungen für Ihr Vermögen meistern können:

1.

Sie haben Zeit, um sich selbst darum zu kümmern...

Sie haben ausreichend Zeit, entsprechende Fachkenntnis und Erfahrung, um sich selbst um Ihre Vermögensanlagen zu kümmern. Es gibt viele Möglichkeiten sich im Internet oder über Fachzeitschriften zu informieren.

2.

Sie vertrauen Ihrer Bank...

einer Bank, also Ihrer Hausbank oder einer anderen Bank und deren Beratungsleistung
oder
einem „freien“ Investmentfondsberater, der über eine Zulassung nach § 34 f Gewerbeordnung für die Vermittlung von Investmentfonds verfügt.   

3.

Sie vertrauen einer unabhängigen Vermögensverwaltung...

einem unabhängigen Vermögensverwalter, der über eine Lizenz für die Finanzportfolioverwaltung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) nach § 32 KWG verfügt.

Unser Tipp: Bei der Vermögensanlage darf sich nur noch derjenige als unabhängig bezeichnen, der keine Provisionen annimmt!

Achten Sie daher auf die Unabhängigkeit und darauf, wie derjenige der Ihr Vermögen betreut oder dem Sie es anvertrauen, seine Vergütung erhält. Wie hoch ist diese? Gibt es versteckte Provisionen, z. B. „Kick-Backs“? Welche Regelungen gibt es für unentgeltliche Zuwendungen (z. B. Annahme von Geschenken, etc.)?

Es gibt keine Wohltäter in der Finanzbranche! Dies gilt auch, wenn Sie sich selbst um Ihr Vermögen kümmern und Sie Kunde einer Direktbank oder einer Internetbank sind.

Auch wir arbeiten nicht kostenfrei, jedoch werden wir für die Verwaltung Ihres Vermögens ausschließlich von Ihnen honoriert. Unabhängigkeit und nur von Ihnen bezahlt zu werden, ist die ehrlichste Art zu arbeiten und schafft eine hohe Arbeitszufriedenheit.
Unsere Vorstände mussten bei früheren Tätigkeiten als Angestellte einer Bank die geschäftspolitischen Vorgaben und Ziele mit dem Kundenbedarf und den Kundeninteressen in Einklang bringen. Wenn man etwas an den Kunden verkaufen muss, von dem man selbst nicht überzeugt ist, ist das negativer Stress. Den gibt es nicht mehr!

Unverbindliches Erstgespräch anfordern

Unsere Unabhängigkeit, absolute Neutralität sowie unsere wertorientieren Firmengrundsätze Ehrlichkeit, Anstand und Transparenz gegenüber unseren Kunden sind unsere oberste Verpflichtung.

Unverbindliches Erstgespräch anfordern

Was ist ein
unabhängiger Vermögensverwalter?

Es handelt sich bei dem folgenden Video um ein Erklärungsvideo unseres Berufsverbandes VuV e. V. (Verband unabhängiger Vermögensverwalter e. V.). Die darin genannten Namen sind keine echten, sondern nur fiktive Namen.

Unterschiede zwischen
Anlageberatung und Vermögensverwaltung

Sie treffen die Anlageentscheidungen
=
ANLAGEBERATUNG

  • Der Anlageberater spricht für Sie eine persönliche Empfehlung für Geschäfte mit Wertpapieren (Aktien, Anleihen, Fonds, Zertifikate, Edelmetalle etc.) aus.
  • Letztendlich treffen Sie für jeden Anlagevorschlag die Entscheidung, ob Sie der Empfehlung des Anlageberaters folgen.
  • Sie unterzeichnen bei positiver Entscheidung einen Auftrag und erhalten ein Beratungsprotokoll.
  • Dieser Beratungsvorgang wiederholt sich, wenn Sie neuen Anlagebedarf haben. Insbesondere wenn Sie oder der Berater Änderungen an den bestehenden Vermögensanlagen und bei sich verändernden Finanzmärkten vornehmen möchten.
  • Der Anlageberater hat nach dem Kauf des Wertpapiers keine Verpflichtung, die gewählte Kapitalanlage in ihrer weiteren Entwicklung zu beobachten (auch nicht bei einer negativen Entwicklung) und den Anleger vor möglichen bzw. bei negativen Entwicklungen zu benachrichtigen, z. B. über den Verlust von 10 % des angelegten Vermögens.
  • Wer Anlageberatung betreibt, braucht dafür eine Erlaubnis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsauftsicht. Bei der Anlagevermittlung, ausschließlich mit Investmentfonds, ist eine Erlaubnis der IHK notwendig.

Sie müssen sich um nichts kümmern!
= VERMÖGENSVERWALTUNG

  • Der Vermögensverwalter (Finanzportfolioverwalter) ist berechtigt Ihr Vermögen nach eigenem Ermessen im Rahmen der in einem Vermögensverwaltungsvertrag vereinbarten Anlagerichtlinien (z. B. mittleres Risiko) zu verwalten.
  • Die Entscheidung wann welche Wertpapiere gekauft oder verkauft werden, trifft der Vermögensverwalter.
  • Wir haben für Ihre Konten und Depots bei der Depotbank eine separate Vollmacht hinterlegt, die es uns erlaubt, alle für eine Vermögensverwaltung notwendigen Handlungen vorzunehmen.
  • Die Vermögensverwaltung ist eine mit Ihnen abgestimmte, dauerhafte aktive Verwaltung und Überwachung Ihres Vermögens mit vierteljährlicher Berichterstattung. Sollte Ihr Vermögen ein Minus von 10 % ausweisen, erfolgt eine sofortige Information.
  • Für die Tätigkeit als Finanzportfolioverwalter ist eine gesonderte Erlaubnis mit hohen Anforderungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistung erforderlich.

Faire Honorierung unserer Arbeit

Wir werden ausschließlich von Ihnen aufgrund der Verwaltung Ihres Vermögens honoriert. Durch diese faire Lösung haben Sie und wir deckungsgleiche Interessen:
Wenn es Ihrem Geld gut geht….

  • Nur wenn es Ihrem Vermögen sehr gut geht, erhalten wir eine zusätzliche Vergütung als Erfolgsbeteiligung.

Ihr Vermögen bleibt Ihr Vermögen!

Es wird für Sie ein Konto und Depot auf Ihren Namen bei einer unserer Depotbanken eröffnet.
Durch eine spezielle Vermögensverwaltervollmacht können wir für Sie Wertpapiere kaufen und verkaufen.

Unverbindliches Erstgespräch anfordern

Ihre Vorteile
mit uns als
Vermögensverwalter

TRANSPARENZ

  • Ihr Vermögen ist über Ihren Internetzugang jederzeit für Sie einsehbar
  • Sie erhalten vierteljährlich einen detaillierten Bericht über die Entwicklung Ihres Vermögens
  • Sie erhalten vierteljährlich eine Übersicht über die angefallenen Kosten
  • Wir arbeiten ohne Provisionen. Falls wir Provisionen erhalten würden, werden diese automatisch vierteljährlich von der Depotbank Ihrem Konto gutgeschrieben
Direkt zu Ihrer persönlichen Vermögens-Strategie

ABWICKLUNGSSICHERHEIT

Höchstmaß an Abwicklungssicherheit für Sie durch die vertraglichen Regelungen mit der Depotbank:

    • Wir als Vermögensverwalter dürfen Überweisungen nur auf Ihr, bei der Depotbank hinterlegtes, Referenzbankkonto (in der Regel Ihr privates Girokonto) vornehmen.
    • Zudem können wir keine Wertpapierüberträge aus Ihrem Depot an eine andere Bank vornehmen.
    • Wir als Vermögensverwalter dürfen keine Kontoüberziehungen auf Ihrem Konto bei der Depotbank vornehmen.

SORGFÄLTIGE AUSWAHL DER DEPOTBANK

Basis für unsere Vermögensverwaltung mit Ihnen ist ein Konto und Depot bei einer unserer Depotbanken.

Bei der Auswahl unserer Depotbank achten wir auf:

      • Niedrige Gebühren für Sie
      • Exzellentes Preis-Leistungsverhältnis für Sie, z. B. schnelle und kostengünstige Orderabwicklung der Kundenorder
      • Die Bonität der Depotbank

So funktioniert unser Reporting

Sie erhalten über die Entwicklung Ihres Vermögens einen detaillierten vierteljährlichen Bericht.

Sollte Ihr Vermögen einen Verlust von mehr als 10 % seit dem letzten Bericht aufweisen, werden Sie umgehend von uns benachrichtigt.

Wir überwachen die in Ihrem Vermögensverwaltungsvertrag vereinbarte Anlagerichtlinie, z. B. mittleres Risiko. Wird diese überschritten, reduzieren wir die risikobehafteten Anlagen.

vermoegensverwaltung-report